Neue Themenseite zum Jahresthema 2024: Einsamkeit begegnen – Zugehörigkeit stärken

In Nordrhein-Westfalen leiden ca. 14,5 Prozent der Menschen unter Einsamkeit. Ein Gefühl, das jeden Menschen treffen kann und für Betroffene schmerzhaft ist. Auch Menschen mit Pflegebedarf und ihre Angehörigen können aus unterschiedlichen Gründen Einsamkeit erleben.

Für diese Zielgruppe möchten die Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz die Versorgungsstrukturen in Nordrhein-Westfalen verbessern. Deshalb werfen sie im Rahmen Ihres Jahresthemas “Einsamkeit begegnen-Zugehörigkeit stärken” auch einen Blick darauf, wie Einsamkeitsgefühle die Situation dieser Menschen verschlechtern können, und haben eine neue Themenseite erstellt. 

weiter lesen […]

Save the Date – Demenz Meet Köln 2024

In diesem Jahr veranstaltet das Kuratorium Deutsche Altershilfe in Kooperation mit den Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz NRW und weiteren Netzwerkpartnern am 21. September 2024 in der Motorworld in Köln zum ersten Mal ein Demenz Meet. Das Konzept stammt aus der Schweiz. Es handelt sich dabei um einen bunten und lebendigen Anlass für Menschen mit Demenz und deren Angehörige.

weiter lesen […]

Einladung und Programm zum Fachtag für Angebote zur Unterstützung im Alltag 2024

Wir haben Sie bereits am 27. Februar 2024 über die diesjährige NRW-Jahrestagung der Angebote zur Unterstützung im Alltag in einem Save-the-Date informiert. Am 18. Juni 2024 laden die Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz auch dieses Jahr wieder alle Angebote zur Unterstützung im Alltag in NRW unter dem Titel “Zu Hause gut versorgt: Prävention, Förderung und Sicherheit im Fokus” ein.

weiter lesen […]

Besuch aus dem Bundestag: MdB Britta Haßelmann und MdB Kordula Schulz-Asche zu Besuch im Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz OWL

Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Alten- und Pflegepolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und Britta Haßelmann, Vorsitzende der Bundestagsfraktion des Bündnis 90/ Die Grünen, waren am 18.04.2024 zu einem Besuch im Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz OWL. Die beiden Politikerinnen haben sich über die Arbeit der Regionalbüros informiert. Dabei gab es spannende Gespräche über die Bedeutung … weiter lesen […]

Änderung Nachbarschaftshilfe NRW: Unterstützung für bis zu zwei Personen möglich

Eine Voraussetzung für die Erbringung von Nachbarschaftshilfe ist, dass die Tätigkeit ehrenamtlich ausgeübt wird. Nachbarschaftshelfer:innen übernehmen demnach eine freiwillige, „sittliche Verpflichtung“. Bislang wurde diese von der Finanzverwaltung in der Regel dann angenommen, wenn Nachbarschaftshelfer:innen

weiter lesen […]

Auszeit – Vorsorge und Reha-Angebote für pflegende Angehörige

Auch wenn pflegende Angehörige bereits schon Hilfs- und Unterstützungsangebote durch anerkannte Alltagsbegleiter:innen oder einen ambulanten Pflegedienst nutzen, ist es nachvollziehbar und ratsam, sich von der Pflege ihrer Angehörigen zu erholen. Denn Angehörige zu pflegen kostet Zeit und Kraft. Mit einer Kur oder einer speziellen Reha für pflegende Angehörige können sie neue Kraft für den Pflegealltag … weiter lesen […]

Engagiert gegen Einsamkeit: Eine Themenreihe zur bürgerschaftlichen Prävention

Einsamkeit betrifft Menschen in allen Lebensphasen und kann schwerwiegende Auswirkungen haben. Doch wie können wir als Gemeinschaft gegen diese Herausforderung vorgehen? Die Themenreihe “Engagiert gegen Einsamkeit” von der Landesservicestelle für bürgerliches Engagement Nordrhein-Westfalen

weiter lesen […]

vdek-Zukunftspreis 2024 – Ideen für die Pflege zu Hause gesucht

Der vdek-Zukunftspreis 2024 unter dem Motto „Zuhause gut gepflegt“ sucht Ideen und Projekte zur Weiterentwicklung der ambulanten Pflege. Gesucht werden Maßnahmen zur Entlastung Pflegender Angehöriger, verbesserte Arbeitsbedingungen in der Pflege und Ansätze für eine bessere Verzahnung familiärer und professioneller häuslicher Pflege.

weiter lesen […]

Forum Seniorenarbeit NRW lädt zur Frühjahrsakademie ein

Das Forum Seniorenarbeit NRW lädt dieses Jahr zur dritten Frühjahrsakademie ein. Sie wird am 25. und 26. April 2024 unter dem Motto “Digitalisierung mitgedacht – Erfahrungen und Impulse aus der Praxis” stattfinden.

weiter lesen […]

Zertifizierte Zusatzqualifikation „Leben mit Demenz“ an der Katho Paderborn

Ab dem kommenden Wintersemester bietet die Katholische Hochschule Paderborn erstmalig die neue zertifizierte Zusatzqualifikation „Leben mit Demenz“ an. Es handelt sich um ein Zusatzzertifikat, das man im Rahmen des Masterstudiums „Gesundheitsbezogenen Soziale Arbeit“ erwerben kann. Der Bewerbungsschluss ist der 31.5.2024. Im folgenden Werbevideo wird die Zusatzqualifikation von Frau Professorin Dr. Engel und Herrn Professor Dr. Hartmann vorgestellt. … weiter lesen […]