Region Niederrhein

Wirkungsbereich / Regionen

Das Regionalbüro Niederrhein ist zuständig für den Kreis Kleve, die Stadt Krefeld, den Kreis Viersen, und den Kreis Wesel, mit einer Bevölkerung von ca. 1.315 000 Einwohnern.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Inge Ennuschat

Dipl. Sozialpädagogin
Tel.: 0281-3417823
E-Mail senden

Margret Hennewig-Schnock

Dipl. Sozialpädagogin
Tel.: 0281-3417823
E-Mail senden

Linnea van Meerbeck

Sozialarbeiterin (M.A.)
Tel.: 0281-3417823
mobil.: 0151-423 823 36.
E-Mail senden

Maria Wende

Staatlich examinierte Krankenschwester
Tel.: 0281-3417823
E-Mail senden

Ansgar Mertens

Sozialwissenschaftler (M.A.)
Tel.: 0281-3417823
mobil.: 0170-706 11 98
E-Mail senden

Stefan Stürznickel

Dipl. Sozialpädagoge
Dipl. Kommunikationswissenschaftler
Tel.: 0281-3417823
mobil: 0171-810 97 04
E-Mail senden

Initiierte Projekte

  • Neugründung eines Netzwerkes für alleinlebende Menschen mit Demenz im Kreis Viersen
  • Moderierte Selbsthilfegruppe für junge Menschen im frühen Stadium der Demenz
  • Quartiersprojekt Wesel Ginderich
  • Quartiersprojekt Grefrath
  • Teilhabeprojekt „Elführken“ – Kleve, Wasserburg Rindern -  kulturelle Tagesveranstaltung

Kontakt und Anreise

Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Niederrhein
Franz-Etzel-Platz 15, 46483 Wesel

Tel.: 0281-3417823

Routenplaner auf Google Maps

Mit der Bahn:

Mit dem Zug zum Hauptbahnhof Wesel. Ausgang Stadtmitte, rechts gehen, in ca. 75 m befindet sich auf der rechten Seite das Regionalbüro im Gebäude der Caritas (in der 1. Etage).

Mit dem Auto:

Autobahn A3 bis Ausfahrt Wesel/Schermbeck, Fahrtrichtung Wesel (B 58), nach Überquerung der Brücke über die Bahngleise nach der Ampel links abbiegen, (B 58 folgen). Nach ca. 200 m vor dem Bahnhof links auf Franz-Etzel-Platz abbiegen. Der Parkplatz befindet sich links neben dem Gebäude der Caritas.

 Der Träger des Regionalbüros ist der Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel e.v.

Die Caritas ist neben der Eucharistie und der Verkündigung, Wesensäußerung der katholischen Kirche.  In diesem Auftrag nimmt der Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel den Liebesdienst der katholischen Kirche wahr.

Der Caritasverband ist ein gemeinnütziger, kirchlicher und mildtätiger Träger der Wohlfahrtspflege, der seiner Natur nach nicht gewinnorientiert ausgerichtet ist und als eingetragener Verein (e.V.) agiert. Das Leistungs- und Hilfeangebot innerhalb des Wohlfahrtsverbandes ist breit gefächert und in sogenannte Fachbereiche unterteilt.

  • Der erste Fachbereich hält Angebote im Bereich der Pflege und Beratung vor. Zum einen begleitet und berät er mehrfach in unterschiedlichen Fragen des Alters und kennt die Entwicklungen im Pflegebereich und besetzt zum anderen selbst Kurse und Seminare mit sowohl bekannten als auch neuen Themengebieten. Zum Verband gehören aktuell 3 Seniorenpflegeheime, 3 Tagespflegeeinrichtungen, sowie 5 Sozialstationen, mit zwei hauswirtschaftlichen Diensten, sowie eine Vielzahl an Beratungsstellen (Wohnraumberatung, Fachberatung Demenz, Altenberatung, allg. Sozialberatung), den Seniorenreisen und Begegnungsmöglichkeiten, im rechtsrheinischen Teil des Kreises Wesel (Stadt Wesel ist rheinübergreifend).
  • Zwei weitere Fachbereiche sind für die Kinder-, Jugend- und Familienhilfe verantwortlich. Dazu zählen Familienberatungsstellen, die ambulante, teilstationäre und stationäre Jugendhilfe, offene Ganztagsschulen sowie Kindertagesstätten, Gemeinweseneinrichtungen und Häuser der offenen Tür.
  • Das dritte Segment bietet in seinen Einrichtungen Angebote sowohl für psychisch erkrankte Menschen wie auch für deren Angehörige. Hierzu gehören beispielsweise das Sozialpsychiatrische Zentrum, eine Tagestätte, 2 Wohnheime und die institutionalisierten Komm- und Geh-Strukturen in den Einrichtungen.
  • Die Hilfen zur Existenzsicherung stellen einen Fachbereich dar, der die Schwerpunkte Migration und Integration, Wohnungslosigkeit, sowie Arbeit und Beschäftigung mit unterschiedlichen Wiedereingliederungsprojekten beinhaltet. Dieser Fachbereich setzt sich mit seiner Vielzahl an Einrichtungen im Besonderen für die Ermöglichung der Chancengleichheit und gegen Armut ein (Lerninseln, Begleitung von der Geburt bis zum Eintritt ins Arbeitsleben, allg. Lebensberatung, Kinderrestaurant, Möbelläger usw.).

Ebenso wie die praktische Hilfe, ist es Aufgabe der Caritas, als unveräußerlicher Teil der katholischen Kirche, der Not in unserer Gesellschaft ein Gesicht zu geben und gegen sie das Wort zu ergreifen (Anwaltschaft).

Das Leitbild des Caritasverbandes leitet sich von der Lehre Jesu ab und orientiert sich am nachstehenden übergeordneten Gedanken, der für alle Einrichtungen gilt:

„Die Caritas ist Wesensäußerung der katholischen Kirche. Diese Wesensäußerung richtet sich selbstlos an jeden Menschen, ungeachtet seiner Religion, Herkunft und politischen Gesinnung. Der Glaube ist das Fundament und der Ausgangspunkt für die Caritas. Er ist nicht Voraussetzung oder Hintergrund der Hilfe und der geleisteten Zuwendung.“