Pflegeberatung

Die Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz sorgen für die (Weiter-)Entwicklung einer unabhängigen, kompetenten und objektiven Pflegeberatung. Denn diese ist die wesentliche Grundlage für bedarfsgerechte Unterstützungsstrukturen und für den Erhalt eines selbstbestimmten Lebens pflegebedürftiger Personen. Die Regionalbüros agieren dazu als überregionale Fach- und Koordinierungsstelle der Pflegeberatung und des gemeinsamen kooperativen Austauschs sowie der Qualifikation und Information. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus zwölf Regionalbüros arbeiten im Gremium gemeinsam an den Inhalten zur Strukturentwicklung von Landesregierung und Pflegekassen in Nordrhein-Westfalen.

Kontakte und weitere Informationen:

Karin Buddendick

Regionalbüro Münsterland
Tel.: Tel.: 02382 94099710
E-Mail senden

Leon Hellermann

Fach- und Koordinierungsstelle
Tel.: Tel.: 030 2218298 – 33
E-Mail senden

Die Beratungsstandpunkte für die Pflegeberatung

Eine Seniorin und ihre Angehörige lächeln sich an.

Beratungsstandpunkt zum Elternunterhalt

Die Kompetenzgruppe Pflegeberatung der Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz hat neue Fachinformationen für Pflegeberater*innen zum Thema “Angehörigen-Entlastungsgesetz (Elternunterhalt)” veröffentlicht. Der Beratungsstandpunkt fasst die wichtigen Punkte zusammen und informiert über gesetzliche Rahmenbedingungen.

Auf einem Notizbrett wird etwas notiert. Eine Hand trägt einen Schutzhandschuh.

Corona Sonderberatungsstandpunkt für die Pflegeberatung

Die Kompetenzgruppe Pflegeberatung der Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz hat neue Fachinformationen für Pflegeberater*innen zum Thema “Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf die Pflegeberatung” veröffentlicht. Der Beratungsstandpunkt verschafft Klarheit und hilft, die aktuelle Situation zu überblicken.

Titelbild des Beitrags. Zu sehen ist ein Mann, der auf seinem Rollstuhl dem Sonnenuntergang entgegen fährt.

Beratungsstandpunkt zur Eingliederungshilfe nach dem Bundesteilhabegesetz

Die Kompetenzgruppe Pflegeberatung der Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz hat einen neuen Beratungsstandpunkt mit Fachinformationen für Pflegeberater*innen zum Thema “Eingliederungshilfe nach dem Bundesteilhabegesetz” veröffentlicht. Wichtige Fakten werden anschaulich dargestellt und Schnittstellen zu den Sozialgesetzbüchern XI und XII werden erläutert.

Beratungsstandpunkt zur Anerkennungs- und Förderungsverordnung (AnFöVO)

Die Kompetenzgruppe Pflegeberatung der Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz hat einen neuen Beratungsstandpunkt mit Fachinformationen für Pflegeberater*innen zum Thema  “Anerkennungs- und Förderungsverordnung” veröffentlicht. Der Beratungsstandpunkt gibt einen Überblick über die Voraussetzungen und Schritte zur Anerkennung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag.

Posts Navigation

schliessen
Enable Notifications.    Ok No thanks