Region Düsseldorf

Wirkungsbereich / Regionen

Das Regionalbüro ist zuständig für die Städte Düsseldorf und Mönchengladbach, den Kreis Mettmann und den Rhein-Kreis Neuss.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Beate Loskamp

Diplom Pädagogin
Fachkrankenschwester Intensivpflege

Tel.: 0211 89-97005
E-Mail senden

Karin Kalina

B.A. Soziale Arbeit/Sozialpädagogik
Krankenschwester

Tel.: 0211 89-22232
E-Mail senden

Silke Lua

Koordinatorin
Diplom Psychologin
Krankenschwester

Tel.: 0211/89-22235
E-Mail senden

Peter Tonk

Diplom Geragoge
Krankenpfleger


Tel.: 0211/89-22229
E-Mail senden

Manuela Hansmann

B.A. Soziale Arbeit/Sozialpädagogik
Case Managerin DGCC

Tel.: 0211/89-97004
E-Mail senden

Aktuelles für die Region

Initiierte Projekte

Düsseldorfer Aktionswochen Demenz

Das Demenz-Servicezentrum Region Düsseldorf organisierte alle zwei Jahre einen Veranstaltungsmonat zum Thema Demenz.

Kontakt und Anreise

Amt für Soziales der Landeshauptstadt Düsseldorf
Willi-Becker-Allee 8, 40227 Düsseldorf

Tel.: 0211/89-22228

Routenplaner auf Google Maps

Das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz befindet sich in unmittelbarer Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofs. Somit ist es mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen.

Träger

Logo Amt für Soziales DüsseldorfDas Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz ist in Trägerschaft der Landeshauptstadt Düsseldorf. Organisatorisch gehört es zur Abteilung „Senioren, Behinderte und Pflegebedürftige“ im Amt für Soziales.

Vor dem Hintergrund der demographischen Veränderungen und dem Wandel der Lebensstile in der Gesellschaft richtet die Landeshauptstadt Düsseldorf seit vielen Jahren ein besonderes Augenmerk auf die Wünsche und Bedürfnisse von älteren Menschen. Wichtigste Veränderung im Hilfesystem war die an den Sozialräumen orientierte Einrichtung der „ zentren plus “ in jedem Düsseldorfer Stadtbezirk. Durch dieses Angebot sollen die Eigeninitiative und die selbstbestimmte Lebensführung gestärkt und soziale Netzwerke gefördert werden - damit ältere Menschen so lange wie möglich in ihrem eigenen Zuhause leben können. Die Angebote richten sich an aktive Seniorinnen und Senioren ebenso wie an hilfe- und pflegebedürftige Menschen.

schliessen