Neu: Hörbeiträge des Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz Südwestfalen

Audioformate wie Podcasts und Hörbeiträge erfreuen sich in den letzten Jahren wachsender Beliebtheit. Das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Südwestfalen möchte diese Möglichkeit nutzen und ab sofort alle vier Wochen einen Hörbeitrag mit interessanten Themen zu den Arbeitsschwerpunkten des Regionalbüros veröffentlichen. Im Zentrum stehen die Regionen Siegen-Wittgenstein, Olpe und der Hochsauerlandkreis. Unsere Hörer*innen können sich … weiter lesen […]

Einkaufskorb

Gut durch die Corona-Zeit: Ideen-Börse der Lebenshilfe

Die Lebenshilfe sammelt zentral auf einer Website verschiedene Ideen, die Lebenshilfen vor Ort umgesetzt haben, um etwas für sich oder andere während der Corona-Pandemie zu tun.

Hinter dem Motto „Wir gegen das Corona-Virus“ verbergen sich zahlreiche kreative und sportliche Angebote für Menschen mit Behinderung.

weiter lesen […]

blank

Interessante Praxisfortbildungen für Fachkräfte nach §45b, 53c SGB XI

Die Caritas-Fachstelle Demenz bietet 2021 wieder interessante Praxisfortbildungen für Fachkräfte an. Im vorliegenden Flyer finden Sie ein abwechslungsreiches Programm wie z. B. Tanzen, Trommeln, künstlerisches Gestalten etc. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Caritas-Fachstelle Demenz. Faltblatt Fortbildung Fachkräfte 2021-2

Helfende Hände

„Fit für die Nachbarschaftshilfe“ Qualifizierungskurs als Blended Learning Format im Umfang eines Pflegekurses gem. §45 SGB XI

Aufgaben von Nachbarschaftshelfer*innen: 

Unter Nachbarschaftshilfe versteht man die freiwillige Unterstützung von Personen aus dem räumlichen oder sozialen Umfeld. Sie können Menschen mit Hilfe- und Unterstützungsbedarf in ihren alltäglichen Tätigkeiten begleiten, stärken und unterstützen. Ausgenommen sind grundpflegerische Tätigkeiten.

Wichtig: Die übernommenen Aufgaben dürfen nicht erwerbsmäßig und nicht im eigenen Haushalt durchgeführt werden. Aber in Nordrhein-Westfalen können Pflegebedürftige und ihre Angehörige den sogenannten Entlastungsbetrag (in Höhe von 125 Euro) nutzen, um über die Pflegekasse bspw. Aufwendungen und Auslagen der als Nachbarschaftshelfer*innen anerkannten Ehrenamtlichen zu erstatten.

weiter lesen […]

Älteres Paar geht einkaufen

Neue Angebote für Angehörige, Ehrenamtliche und Interessierte

Im neuen Jahr bietet das Demenz-Netzwerk-Erkrath der Caritas wieder viele interessante und informative Veranstaltungen für Angehörige, Ehrenamtliche und Interessierte an. Im untenstehenden Link finden Sie den Flyer mit den Angeboten des Demenz-Netzwerk-Erkrath der Caritas.

blank

Fit für die Nachbarschaftshilfe! Der Qualifizierungskurs als Blended Learning Format für Münster und die Kreise Borken, Coesfeld und Steinfurt

Unter Nachbarschaftshilfe versteht man die freiwillige Unterstützung von Personen aus dem räumlichen oder sozialen Umfeld. Sie können Menschen mit Hilfe- und Unterstützungsbedarf in ihren alltäglichen Tätigkeiten begleiten, stärken und unterstützen. Ausgenommen sind grundpflegerische Tätigkeiten.
Wichtig: Die übernommenen Aufgaben dürfen nicht erwerbsmäßig und nicht im eigenen Haushalt durchgeführt werden. Aber in Nordrhein-Westfalen können Pflegebedürftige und ihre Angehörige den sogenannten Entlastungsbetrag (in Höhe von 125 Euro) nutzen, um über die Pflegekasse bspw. Aufwendungen und Auslagen der als Nachbarschaftshelfer*innen anerkannten Ehrenamtlichen zu erstatten.

weiter lesen […]

EinAusrufezeichen, das mit Kreise auf eine Tafel geschrieben wurde.

Verlängerung der Regelungen im Rahmen der Corona-Schutzverordnung und der Corona-Betreuungsverordnung ab dem 11. Januar

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben am 05. Januar 2021 die Verlängerung der einschneidenden und befristete Maßnahmen beschlossen, um die erheblich angestiegenen Corona-Infektionszahlen in Deutschland einzudämmen und damit auch schwere Krankheitsverläufe und Todesfälle zu verhindern. Die ab 11. Januar 2021 geltende Corona-Schutzverordnung, die diese Vereinbarung für Nordrhein-Westfalen umsetzt, ist hier noch einmal konkretisiert worden.

weiter lesen […]

Frauen mit Tablet

Gut durch die Corona-Zeit: Nähe und Gemeinschaft trotz Corona

Im Werkzeugkasten Soziale Teilhabe hat das Department für Pflegewissenschaft der Universität Witten / Herdecke Möglichkeiten zusammengetragen, wie Nähe und Gemeinschaft trotz Corona machbar sind. Hier ist für alle eine Anregung dabei!

weiter lesen […]

Ein Pflegeroboter gibt einer Frau ihre Insulinspritze.

Lasst uns über Pflege reden – Digitale Debatte

Die ZukunftsReporter veranstalten am 19. Januar um 15 Uhr in Kooperation mit der Zentralbibliothek Düsseldorf eine digitale Debatte.

Sie diskutieren online mit Publikum darüber, wie die Versorgung im Alter zukünftig gestaltet werden kann.

weiter lesen […]

blank

Gesundheitsversorgungs- und Pflegeverbesserungsgesetz (GPVG)

Im Zuge der Coronapandemie und den bisherigen Entwicklungen hat der Bundestag das Gesundheitsversorgungs- und Pflegeverbesserungsgesetz (GPVG) beschlossen. Das GPVG bringt unter anderem Verbesserungen für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen mit sich. Die wichtigsten Änderungen aus dem Gesetzesentwurf im Bereich Pflege und Alter im Überblick

weiter lesen […]

Enable Notifications    OK No thanks