Virtueller Angehörigen-Gesprächskreis – vom „Café Beisammensein“ zur „Kneipe Beisammensein“

Der virtuelle Angehörigen Gesprächskreis startete als „Café Beisammensein“ im April auf Initiative des Vereins „Pflegende Angehörige e.V.“ und weiterer Engagierter als tägliches Treffen, von 20.00 – 21.00 Uhr, auf der Plattform ZOOM. Zunächst wurde der Gesprächskreis im täglichen Wechsel von ca. 8 Moderator*innen aus dem gesamten Bundesgebiet betreut. Anja Palesch (Vorstandsmitglied Alzheimer Gesellschaft im Kreis Coesfeld e. V.) war an dieser initiative beteiligt. Sie moderierte den Gesprächskreis 1x / Woche.

weiter lesen […]

Pflegereport 2020: Jeder vierte pflegende Angehörige „hoch belastet“

Anfang des Monats ist der neue Pflege-Report 2020 des Wissenschaftlichen Instituts der Ortskrankenkassen (WIdO) erschienen. Die Ergebnisse der Forsa-Umfrage für den Pflege-Report 2020 zeigen, dass circa ein Viertel der Pflegehaushalte hoch belastet ist. Demnach geben die befragten pflegenden Angehörigen an, dass sie im Durchschnitt 8,6 Stunden pro Tag für die Unterstützung der Pflegebedürftigen aufwenden. Die … weiter lesen […]

blank

Verlängerung der Aktuthilfen für pflegende Angehörige in der COVID-19 Pandemie

Die Belastungen von pflegenden Angehörigen durch die Corona-Pandemie sind enorm. Daher gewinnen flexible Unterstützungangebote für Familien von Pflegebedürftigen immer mehr an Bedeutung. So sollen die in Mai in Kraft getretenen Akuthilfen bis Jahresende verlängert werden. „Wer coronabedingt Angehörige pflegt und erwerbstätig ist, erhält durch die Verlängerung auch weiterhin bis zum 31.12.2020 das Recht, bis zu … weiter lesen […]

Eine Frau schneidet Brot mit einem Messer

Werkstatt-Tage der Regionalbüros zum Thema „Hauswirtschaftliche Unterstützung“

Für eine möglichst selbstständige Lebensführung in vertrauter Umgebung benötigen pflegebedürftige Menschen und deren Angehörigen nicht nur pflegerische Leistungen, sondern auch ergänzende Unterstützung im Alltag.

weiter lesen […]

blank

Nachbarschaftshilfe in Corona-Zeiten: Ergebnisse einer Befragung in NRW

Das Bundesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat unter anderem die Fachhochschule Münster mit einer repräsentativen Befragung zum Thema Nachbarschaftshilfe in der Corona-Pandemie beauftragt. Das Ergebnis sind interessante Handlungsempfehlungen.

weiter lesen […]

blank

Ennigerloh: Themenabende mit Vorträgen und Austausch für pflegende und betreuende Angehörige

Die Abende richten sich an Angehörige und Freunde von betreuungs- und pflegebedürftigen Menschen. An den Abenden möchten wir Sie zu verschiedenen Themen rund um die Pflege informieren, vor allem aber auch Ihre persönlichen Fragen beantworten und einen Austausch ermöglichen. Die Abende werden mit einem Kurzvortrag eingeleitet. Im Anschluss können unter anderem die gelingenden, aber auch … weiter lesen […]

Junger Mann und Senior im Rollstuhl auf Brücke

Telefonaktion in den Kölner Demenzwochen zum Thema Alter, Pflege und Demenz

Das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Köln und das südliche Rheinland veranstaltet im Rahmen der 8. Kölner Demenzwochen am 24.09.2020 eine Telefonaktion. Von 09.00 bis 16.00 Uhr können sich Ratsuchende Kölnerinnen und Kölner unter 02203/3691-11170 oder 02203/3691-11176 melden. Zehn Expertinnen und Experten rund um die Themen Alter, Pflege und Demenz stehen dann mit Rat und Information zur Verfügung.

weiter lesen […]

blank

Neuer Knotenpunkt zum Weltalzheimer Tag veröffentlicht

Im neuen Knotenpunkt des Caritasverbandes im Kreis Mettmann werden aktuelle Termine wie z.B. die Eröffnungsveranstaltung der „Nationalen Demenzstrategie“, digitale Beratungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige, Basisqualifizierung und Leben mit Demenzschulung veröffentlicht.  Hier finden Sie den Knotenpunkt Demenz Ausgabe 05-2020: https://caritas.erzbistum-koeln.de/export/sites/caritas/mettmann-cv/.content/.galleries/downloads/senioren/Material-Fachstelle-Demenz/Newsletter-5-2020.pdf

blank

Letzte Hilfe Kurse – „Am Ende wissen, wie es geht“

Das Lebensende und Sterben von Angehörigen, Freunden und Nachbarn macht oft hilflos, denn uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen. Um dieses Wissen zurückzugewinnen, wird ein Kurzkurs zur „Letzten Hilfe“ angeboten. In diesen Letzte Hilfe Kursen lernen interessierte Bürgerinnen und Bürger, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können.

weiter lesen […]

Ein Wegweiser im Wald, der auf Orte in 3 verschiedenen Richtungen verweist

Mehrsprachige Informationen zum Thema Pflege

Die Pflegelandschaft in Deutschland ist sehr vielfältig und für viele Pflegebedürftige und pflegende Angehörige auf den ersten Blick nicht immer transparent. Für Menschen, die eine andere Muttersprache haben, ist es oft  noch schwieriger sich zurechtzufinden und über das Thema Pflege zu informieren.  Hier  können fremdsprachige Informationsmaterialien eine erste Orientierung geben und den Zugang zum Thema … weiter lesen […]

schliessen
Enable Notifications    Ok No thanks