Zwei weibliche Personen sitzen sich Arm in Arm auf dem Sofa und lachen zusammen.

Sicher und kompetent im Alltag pflegebedürftiger Menschen – Informationen für Beschäftigte im Haushalt

Als Beschäftigte im Haushalt einer pflegebedürftigen Person tätig zu sein, ist eine wichtige, aber auch herausfordernde Aufgabe. Unterstützer:innen sollten den rechtlichen Rahmen ihrer Tätigkeit kennen, mit dem Thema Hauswirtschaft und Arbeitsschutz vertraut sein – aber auch die Kommunikation mit Pflegebedürftigen und deren Angehörigen beherrschen. Zudem ist bei der Unterstützung einer pflegebedürftigen Person der Umgang mit … weiter lesen […]

Blumenwiese

Achtsamer Spaziergang für Pflegende Angehörige

Am Samstag, den 23.07. findet von 14.30 bis 16.00 Uhr ein gemeinsamer Spaziergang für Pflegende Angehörige inkl. Führung in Gütersloh statt. Im Botanischen Garten und im Stadtpark gibt es die Möglichkeit, die Natur mit allen Sinnen wahrzunehmen, Kraft für den Alltag zu tanken und mit anderen Pflegenden Angehörigen ins Gespräch zu kommen.

weiter lesen […]

Mann schaut auf den Fernseher.

Zwei Kurzfilme: Pflegende Angehörige über Angebote informieren

Die Demenz Support Stuttgart hat zwei Kurzfilme produziert, die dabei helfen sollen, die Suche nach Anlaufstellen und Hilfeleistungen für Pflegende Angehörige zu vereinfachen. Außerdem sollen Angehörige durch die Filme motiviert werden,

weiter lesen […]

blank

Mobile Musterwohnung Demenz macht Station in Gummersbach vom 20.06. – 08.07.2022

Zu Hause leben – auch mit Demenz

AOK Rheinland/Hamburg stellt mobile „Musterwohnung Demenz“ in Gummersbach vor. 

Um Menschen mit einer demenziellen Erkrankung noch besser unterstützen zu können, stellt die AOK Rheinland/Hamburg eine mobile Version ihrer „Musterwohnung Demenz“ in mehreren Regionen vor. Ab dem 20.06.2022 ist die mobile Musterwohnung Demenz zu Gast in Gummersbach.

Seit nunmehr dreizehn Jahren steht die Servicestelle Demenz als zentrale Einheit der AOK Rheinland/Hamburg für die professionelle und einfühlsame Beratung von Angehörigen demenziell veränderter Menschen und für die Begleitung durch den Versorgungsprozess.

Der Wunsch der Betroffenen, möglichst lange im eigenen Wohnumfeld verbleiben zu können, ist hierbei von besonderer Bedeutung. Aus diesem Grund wurde bereits 2017 mit der begehbaren „Musterwohnung Demenz“ in den Räumlichkeiten der Servicestelle in Jülich ein in dieser Form einzigartiges, lebensweltorientiertes Beratungs- und Schulungsangebot geschaffen. Hier erfahren Besucher, wie sich mit kleinen Tricks und kostengünstigen Hilfen der Wohnraum für Menschen mit Demenz gestalten lässt, sodass er Orientierung, Sicherheit und zugleich Wohlbefinden ermöglicht.

Die AOK Rheinland/Hamburg bietet Interessierten aufgrund der großen Nachfrage die Möglichkeit, die Musterwohnung in ihrer mobilen Form in der Regionaldirektion Oberbergisches Land zu erleben.

weiter lesen […]

blank

Demenz-Podcast zum Thema Reisen

Der Demenz-Podcast des Medhochzwei Verlags widmet sich in der neuen Folge dem Thema Reisen mit Demenz. Reisen zur Erholung vom stressigen Alltag ist gerade auch für pflegende Angehörige wichtig, aber oftmals nicht so einfach umzusetzen. Damit die Reise mit einem Angehörigen mit Demenz nicht anstrengender wird als der Alltag zu Hause, gibt diese Podcastfolge einen Überblick über spezielle Angebote für den Urlaub mit Menschen mit Demenz.

weiter lesen […]

blank

Hörbeitrag des Regionalbüro APD Südwestfalen Folge 17: Pflege und Migration

In der siebzehnten Folge der Hörbeiträge des Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz Südwestfalen ist Frau Öztürk von DeMigranz zu Gast. Mit Julia Witte spricht sie darüber welche Herausforderungen es in Bezug auf die Unterstützung im Alltag von Menschen mit Migrationshintergrund gibt und welche Voraussetzungen Anbieter mitbringen sollten, wenn Sie Angebote für diese Zielgruppe machen möchten. … weiter lesen […]

blank

Modellprojekt „Guter Lebensabend NRW“ in Hagen stellt Umfrageergebnisse vor

Wie können wir kultursensible Altenhilfe und Altenpflege für Seniorinnen und Senioren mit Einwanderungsgeschichte ermöglichen? Diese Frage stellt sich die Stadt Hagen zusammen mit ihrem Kooperationspartner dem Caritasverband der Stadt Hagen als eine von 21 Modellkommunen des Landesförderprogrammes „Guter Lebensabend NRW“. Ziel des Projektes ist es, den spezifischen Bedürfnissen der Hagener Seniorinnen und Senioren mit Einwanderungsgeschichte … weiter lesen […]

two people looking at a phone

Testung digitaler Versorgungsangebote im Pflegealltag

In der Zukunftsregion Digitale Gesundheit, einer Initiative des Bundesgesundheitsministeriums, werden aktuell digitale Versorgungsangebote getestet. Diese Unterstützungsangebote sollen zukünftig bei der Organisation des Pflegealltags von Pflegenden Angehörigen eingesetzt werden können. Zum Beispiel können mithilfe einer App wichtige Aufgaben und Informationen von Familienmitgliedern geteilt werden und so auch Familienmitglieder informiert werden, die nicht vor Ort sind.

weiter lesen […]

Illustration Diversität Menschengruppe

Diversity im Betreuungsalltag für Anbieter:innen zur Unterstützung im Alltag

Unsere Gesellschaft ist vielschichtig. Diese Vielfalt der Gesellschaft spiegelt sich auch in den Konzepten der sozialen Berufe wider. Hier werden Programme zur interkulturellen Öffnung und zum Umgang mit Vielfalt immer bedeutsamer. Auch Angebote zur Unterstützung im Alltag (gem. § 45a SGB XI) brauchen diversitätsgerechte Konzepte, um den unterschiedlichen Bedarfen ihrer Zielgruppen gerecht zu werden.

weiter lesen […]

blank

Podcast-Feature „Rollentausch – Wenn Eltern Pflege brauchen“ – mit Mareike Frank aus dem Klinikum Westfalen

Nicht nur die Rollenverteilungen ändern sich, wenn die Eltern alt und hilfsbedürftig werden. Die Kinder müssen zusätzlich auch organisatorisch zu Höchstleistungen auflaufen. Das ist emotional schwer und kostet viel Kraft. Wie ist das zu schaffen? Davon handelt der Podcast „Rollentausch- Wenn Eltern Pflege brauchen“ aus der Reihe „Zeitfragen“ von Deutschlandfunk Kultur.  Im Podcast kommt unter … weiter lesen […]

Schriftgröße
Kontraste