AOK Studie: Angehörige pflegen ihre Familienmitglieder 49 Stunden in der Woche

Menschen, die ihre Familienangehörigen pflegen, wenden mehr Zeit und eigenes Geld dafür auf. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (Wido). Während die Befragten 2019 angaben, 43 Wochenstunden für die pflegende Tätigkeiten wie Ernährung, Körperpflege und Medikamentengabe zu benötigen, lag diese Zeit in der aktuellen Studie von 2023 … weiter lesen […]

Besuch aus dem Bundestag: MdB Britta Haßelmann und MdB Kordula Schulz-Asche zu Besuch im Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz OWL

Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Alten- und Pflegepolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und Britta Haßelmann, Vorsitzende der Bundestagsfraktion des Bündnis 90/ Die Grünen, waren am 18.04.2024 zu einem Besuch im Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz OWL. Die beiden Politikerinnen haben sich über die Arbeit der Regionalbüros informiert. Dabei gab es spannende Gespräche über die Bedeutung … weiter lesen […]

13 taube, schwerhörige und hörende Betreuungskräfte ausgebildet

Am ersten Novemberwochenende haben 13 Teilnehmer:innen die Basisqualifikation für Menschen mit und ohne Hörschädigung abgeschlossen.

weiter lesen […]

“Soziale Dorfentwicklung – Starke Gemeinschaften für zukunftsfähige ländliche Räume“

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat einen Förderaufruf „Soziale Dorfentwicklung – Starke Gemeinschaften für zukunftsfähige ländliche Räume“ veröffentlicht. Sie ist Teil des Bundesprogramms „Ländliche Entwicklung und Regionale Wertschöpfung“ (BULEplus). Bis zum 20. November kann man Projektskizzen einreichen. Gesucht werden modellhafte und innovative Projekte, die einen Beitrag zur Stärkung von Gemeinschaften in ländlichen Städten und … weiter lesen […]

Qualifizierungskurs “Fit für die Nachbarschaftshilfe!“ – einfach verständlich

Die Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz NRW bieten vom 2. Mai 2023 bis zum 14. Juni 2023 den kostenlosen Qualifizierungskurs “Fit für die Nachbarschaftshilfe!“ – einfach verständlich an. Der Kurs richtet sich an Menschen aus Nordrhein-Westfalen, die im Rahmen der

weiter lesen […]

Die Website der Nachbarschaftshilfe ist online

Sie helfen Ihrer pflegebedürftigen Nachbarin regelmäßig beim Einkaufen, Sie unterstützen einen Bekannten im Freundeskreis beim Arztbesuch oder einem Behördengang oder Sie möchten einen Kurs zur ehrenamtlichen Tätigkeit als Nachbarschaftshelfer:in absolvieren? Dann sind

weiter lesen […]

Beratungsstandpunkt zu ausländischen Haushalts- und Betreuungskräften

Die Fach- und Koordinierungsstelle Alter, Pflege und Demenz hat einen neuen Beratungsstandpunkt zum Thema ausländische Haushalts- und Betreuungskräfte erarbeitet.

Viele pflegebedürftige Menschen wünschen sich zu Hause versorgt

weiter lesen […]

Seminar_Gruppe

Zertifikatskurs Freiwilligen-Management der Hochschule Bochum

Die Hochschule Bochum bietet im kommenden Jahr einen Zertifikatskurs im Bereich Freiwilligen-Management für Gesundheit, Pflege und Alter an. Ziel des Kurses ist es, Personen zu Freiwilligen-Manager*innen weiterzubilden, die Initiativen ins Leben rufen, Freiwillige gewinnen, sie fortbilden und anschließend weiter fachlich begleiten.

weiter lesen […]

NRW stärkt weiterhin niedrigschwellige Angebote für Pflegebedürftige

Entlastungsbetrag für Nachbarschaftshilfe weiterhin unbürokratisch verfügbar Das nordrhein-westfälische Kabinett hat kürzlich die Siebte Verordnung zur Änderung der Anerkennungs- und Förderungsverordnung (AnFöVO) beschlossen. Die bereits im März 2020 eingeführten Ausnahmenregelungen im Bereich Anerkennung und Förderung für Pflegebedürftige in häuslicher Pflege gelten damit weiter bis zum 31. Dezember 2023. Dies betrifft insbesondere die unbürokratische Inanspruchnahme von Nachbarschaftshilfe … weiter lesen […]

Nachbarschaftshelfer:innen in Niederkrüchten qualifiziert

Am vergangen Wochenende konnten 14 Nachbarschaftshelfer:innen nach zwei bereichernden Kurstagen in Niederkrüchten im Kreis Viersen ihre Zertifikate in Empfang nehmen. Der kostenfreie Kurs gemäß §45 SBB XI umfasste neben Modulen zum Umgang mit Beeinträchtigungen, zur Kommunikation und zu rechtlichen Aspekten auch viele praktische Elemente. So konnten die Kursteilnehmer:innen Hilfsmittel ausprobieren und die Erste Hilfe Kenntnisse … weiter lesen […]