Nachwort zur 4. Fachtagung “Liebe eben anders – Sexualität mit Sinn und Sinnlichkeit trotz Demenz”

Liebe eben anders – Sexualität mit Sinn und Sinnlichkeit trotz Demenz

Bereits zum 4. Mal haben die beiden Demenz-Servicezentren Region Köln und das südliche Rheinland und Region Bergisches Land eine Fachtagung zum Thema Demenz und Sexualität veranstaltet. Unter dem Motto „Liebe eben anders – Sexualität mit Sinn und Sinnlichkeit trotz Demenz“ fand die Fachtagung am 30. Januar 2018 in Remscheid statt.

weiter lesen […]Nachwort zur 4. Fachtagung “Liebe eben anders – Sexualität mit Sinn und Sinnlichkeit trotz Demenz”

Symbolbild: Schemenhafte einzelne Person

Handreichung für Nachbarn etc. von alleine lebenden Menschen mit Demenz

Die Zahl der Singlehaushalte nimmt seit Jahren kontinuierlich zu. Wer im Alter alleine lebt und an einer Demenz erkrankt, hat besondere Herausforderungen zu meistern. Wie kann ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden aussehen? Wieviel Unterstützung ist möglich? Welches Netzwerk ist nötig? Und wo gibt es Hilfe und Beratung?

weiter lesen […]Handreichung für Nachbarn etc. von alleine lebenden Menschen mit Demenz

Broschüre “Menschen mit Demenz im Krankenhaus – Arbeitshilfe für Grüne Damen und Herren” erschienen

Schon heute stellen Patientinnen und Patienten, die an einer Demenz erkrankt sind, eine Herausforderung für die strukturierten Arbeitsabläufe innerhalb eines Krankenhauses dar. Demenzbedingte Beeinträchtigungen und Verhaltensauffälligkeiten erschweren den Umgang mit den Betroffenen und binden zusätzlich die knappen zeitlichen Ressourcen im Krankenhaus.

weiter lesen […]Broschüre “Menschen mit Demenz im Krankenhaus – Arbeitshilfe für Grüne Damen und Herren” erschienen

Menschen mit Demenz in der Arztpraxis – Arbeitshilfe für Medizinische Fachangestellte ist nun veröffentlicht

Schon heute stellen Patientinnen und Patienten, die an einer Demenz erkrankt sind, eine Herausforderung für die strukturierten Arbeitsabläufe innerhalb einer Arztpraxis dar. Demenzbedingte Beeinträchtigungen und Verhaltensauffälligkeiten erschweren den Umgang mit den Betroffenen und binden zusätzlich die knappen zeitlichen Ressourcen in der Praxis. Demenzspezifische Kommunikations- und Handlungskompetenzen erleichtern den Umgang mit den Erkrankten und helfen dabei, Patientinnen und Patienten mit Demenz adäquat zu versorgen.

weiter lesen […]Menschen mit Demenz in der Arztpraxis – Arbeitshilfe für Medizinische Fachangestellte ist nun veröffentlicht

Symbolbild: Stillleben aus verschiedenen Obst- und Gemüsen sowie anderen Lebensmitteln

Referatsreihe “Essen und Trinken bei Menschen mit Demenz”

Essen und Trinken von Menschen in stationären Einrichtungen, aber auch in der Häuslichkeit sind mehr als die Verabreichung von Nahrung. Im Essen und Trinken spiegelt sich die Biographie der einzelnen Menschen mit all dem Wandel, der Essen und Trinken seit der ausgehenden Kriegszeit bis 1945, über Mangelsituationen in der Nachkriegszeit und Vertreibung und den Veränderungen in den Essgewohnheiten seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erfahren hat.

weiter lesen […]Referatsreihe “Essen und Trinken bei Menschen mit Demenz”

schliessen