„Fit für die Nachbarschaftshilfe“ – 9 Teilnehmende im Blended Learning Format geschult

Gruppenfoto von Teilnehmenden des Kurses für Nachbarschaftshilfe
Quelle: Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Südwestfalen

Vergangenes Wochenende haben insgesamt 9 TeilnehmerInnen erfolgreich einen Pflegekurs gemäß § 45 SGB XI im Haus des Gastes in Bad Laasphe absolviert.

Dieser fand im Blended Learning Format statt.  Er ging los mit einem Online-Teil (Selbstlernphase), der 3 Module umfasste und schloss mit einem Präsenztag mit 3 Modulen ab.

Die Module umfassen Wissenswertes zu Einschränkungen im Alter und der Kommunikation mit pflegebedürftigen Menschen, praktische Tipps zu den Themen pflegerische Hilfen und Erste Hilfe, Informationen rund um die Themen der Pflegeversicherung sowie rechtliche Rahmenbedingungen.
Neben den interessanten Inhalten, berechtigt die Teilnahme an dem Kurs im Rahmen der Nachbarschaftshilfe tätig zu werden.

Angebote zur Unterstützung im Alltag, unter anderem durch Nachbarschaftshilfe, helfen dabei, Pflegepersonen zu entlasten und Pflegebedürftige damit zu unterstützen möglichst lange in ihrer häuslichen Umgebung zu bleiben, soziale Kontakte aufrecht zu erhalten und ihren Alltag weiterhin möglichst selbstständig bewältigen zu können.

Die Teilnahme an diesem Kurs ist kostenfrei und wurde in Kooperation mit dem Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Südwestfalen in Trägerschaft des Caritasverband Siegen-Wittgenstein e.V., der VHS Siegen-Wittgenstein, der AOK-NordWest, der Tagespflege Eremitage Wilnsdorf, dem Kontaktbüro der Pflegeselbsthilfe Siegen-Wittgenstein sowie der Lern Schmiede durchgeführt.

Nähere Informationen dazu und anderen Einsatzmöglichkeiten gibt das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Südwestfalen. Dieses ist erreichbar unter 0271 234 178 149 oder suedwestfalen@rb-apd.de .

Diesen Inhalt teilen:
Schriftgröße
Kontraste
Enable Notifications    OK No thanks