Blended Learning Kurse für Nachbarschaftshelfer*innen starten in Bochum und Sprockhövel

Unter Nachbarschaftshilfe versteht man die freiwillige Unterstützung von Personen aus dem räumlichen oder sozialen Umfeld. Sie können Menschen mit Hilfe- und Unterstützungsbedarf in ihren alltäglichen Tätigkeiten begleiten, stärken und unterstützen. Ausgenommen sind grundpflegerische Tätigkeiten.
Wichtig: Die übernommenen Aufgaben dürfen nicht erwerbsmäßig und nicht im eigenen Haushalt durchgeführt werden. Aber in Nordrhein-Westfalen können Pflegebedürftige und ihre Angehörige den sogenannten Entlastungsbetrag (in Höhe von 125 Euro) nutzen, um über die Pflegekasse bspw. Aufwendungen und Auslagen der als Nachbarschaftshelfer*innen anerkannten Ehrenamtlichen zu erstatten.

Das Angebot richtet sich an Personen, die im Rahmen der Nachbarschaftshilfe bereits tätig sind, oder dies auf Grund eines freiwilligen, ehrenamtlichen Engagements mit besonderem persönlichem Bezug tun möchten. Zur Anerkennung nach Landesrecht benötigt man eine Qualifizierung mindestens im Umfang eines Pflegekurses entsprechend § 45 SGB XI. 

Im Kurs erhalten die Teilnehmenden spannende Einblicke in die Welt der Pflegebedürftigen und ihrer Angehörigen. Sie eignen sich u.a. Wissen zum Umgang mit Beeinträchtigungen, Kommunikation, Erste Hilfe und rechtlichen Fragestellungen an.
Das Angebot findet im sogenannten Blended Learning Format statt und hat einen Umfang von 12 Unterrichtseinheiten (UE) à 45 Minuten. Das bedeutet, dass die teilnehmenden das Wissen an unterschiedlichen Lernorten erhalten. In unserem Fall bedeutet dies, dass man zunächst selbstständig in unserem digitalen Kurs lernt (5UE). Dabei kann die Lernzeit frei eingeteilt werden und man ist ortsunabhängig. Diese Flexibilität macht das Angebot insbesondere für Menschen mit beruflichen und privaten Verpflichtungen interessant. Im Anschluss wird dass Wissen  zunächst in einem Online-Seminar (2UE) und dann in einem Präsenztag (5UE) angewandt. 

Alle Teilnehmende an Blended Learning Angeboten sollten generell

  • Eine E-Mail-Adresse besitzen
  • Ein Headset nutzen, sowie Ton- und Mikrofonausgang am Endgerät besitzen
  • Eine Webcam nutzen (extern oder intern),
  • Eine stabile Internetverbindung sicherstellen
  • Wir empfehlen den Internetzugang über einen PC oder die LAN-Nutzung bei einem Laptop, falls WLAN-Probleme auftreten.

Weitere Informationen erhalten Sie

unter folgendem Link für das Angebot in Bochum

und hier zum Angebot in Sprockhövel.

Diesen Inhalt teilen:
Enable Notifications    OK No thanks