Neuer Sprachleitfaden: Über Demenz in angemessener Weise sprechen

Das Motto des diesjährigen Welt-Alzheimertages lautete „Demenz – wir müssen reden!“. Doch wie sprechen wir eigentlich, wenn wir über und mit Menschen mit Demenz reden? Für ein gutes Miteinander ist auch eine gute Kommunikation notwendig. Dies beinhaltet auch, dass die gewählten Formulierungen niemanden abwerten oder ausschließen und vor allem den Menschen und seine Persönlichkeit, und nicht die Diagnose, in den Vordergrund stellen. Denn genau das geschieht, meist unbeabsichtigt, immer noch relativ häufig. 
Die deutschsprachigen Alzheimer- und Demenz-Organisationen (DADO) haben einen gemeinsamen Sprachleitfaden entwickelt, um für das Thema Sprache zu sensibilisieren. Der Leitfaden enthält viele Beispiele für hilfreiche Formulierungen und macht darauf aufmerksam, welche Redewendungen und Formulierungen man nicht mehr verwenden sollte. 

Der Sprachleitfaden kann kostenlos als PDF heruntergeladen werden. Sie können den Leitfaden auch über die Geschäftsstelle der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz bestellen. 

Diesen Inhalt teilen:
Enable Notifications    Ok No thanks