Einladung zur Filmvorstellung: „Wissenswert – Traumasensibler Umgang mit pflegebedürftigen Menschen“

Die Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz – Dortmund, Ruhr und Westliches Ruhrgebiet laden die Anbieter*innen von Angeboten zur Unterstützung im Alltag herzlich zu der Veranstaltung:

„Wissenswert –

Traumasensibler Umgang mit pflegebedürftigen Menschen“

ein. Im Rahmen der Veranstaltung wird ein Film mit der Dozentin Frau Pia Heckel vom Institut für Psychotraumatologie Hamburg gezeigt.

Viele Ereignisse und Erlebnisse im Leben wie z.B. Gewalt oder Krieg können eine traumatisierende Wirkung haben. Keineswegs haben nur Psychotherapeut*innen mit traumatisierten Menschen in ihrer Arbeit zu tun.

Gerade Sie als Anbieter*innen, die regelmäßig die Haushalte der Pflegebedürftigen aufsuchen, in der Häuslichkeit unterstützen und eine emotionale, sowie auch soziale Stütze für die betroffenen Personen sind, können mit tiefliegenden Traumata in Berührung kommen.

Die Auswirkungen eines Traumas können verschiedenster Art sein, wie z.B. Ängste oder extreme Stimmungsschwankungen, sodass der Kontakt zur hilfebedürftigen Person erschwert wird.

Durch diesen Film werden Sie mit den Folgen von chronischen Traumatisierungen vertraut gemacht und erhalten praktische Tipps zum Umgang mit traumatisierten älteren und/oder pflegebedürftigen Menschen.

Im Anschluss an den Film findet ein offener Austausch mit der Expertin statt.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 11.11.2021, von 17.00 – 19.00 Uhr im Filmstudio Glückauf, Rüttenscheiderstr. 2, 45128 Essen, statt. Einlass ab 16:00 Uhr.

Sie ist kostenfrei und es gelten die 3G Regelungen (entweder genesen, geimpft oder getestet).

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innen Anzahl bitten wir Sie, sich für die Filmvorstellung anzumelden: Hier geht es zur Anmeldung!

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Ihre Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz Dortmund, Ruhr und Westliches Ruhrgebiet

Diesen Inhalt teilen:
Schriftgröße
Kontraste
Enable Notifications    OK No thanks