Klarheit für sich und die Angehörigen

Caritas und Stadt Münster stellen neue Vorsorgemappe vor

Die Kommunale Seniorenvertretung hatte die Idee eine Vorsorgemappe zu erstellen, die alle wichtigen Informationen enthält, um nach seinen eigenen Wünschen zu regeln, wer Entscheidungen für einen selber treffen darf. Dies kann durch Unfall oder Krankheit eintreten und die schriftliche festgelegte Vorsorgevollmacht bringt Klarheit für sich selber und auch für die Angehörigen.

Als Schirmherr des Projektes nahm Vizekanzler Franz Müntefering (81) im Gebäude des Regierungspräsidiums an der Vorstellung der von der Caritas Münster und dem Sozialamt Münster erstellten Mappe teil. 

An verschiedenen Ausgabestellen können die Mappen gegen eine Spende abgeholt werden, beispielsweise bei der Kommunalen Seniorenvertretung im Stadthaus 1, Klemensstraße.

Hier finden Sie weitere Informationen.

 

Diesen Inhalt teilen:
Schriftgröße
Kontraste
Enable Notifications    OK No thanks