Hörbeitrag: „Umgang mit Depressionen für Begleiter*innen“

Psychische Erkrankungen sind oft ein Tabu. Um dies zu ändern, findet jährlich die „Woche der seelischen Gesundheit“ statt. Die diesjährige Aktionswoche steht unter dem Motto „Gemeinsam über den Berg – Seelische Gesundheit in der Familie“.

Das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz hat dies zum Anlass genommen und einen Hörbeitrag zum Thema Depressionen im Alter aufgenommen.

Jeder Mensch kennt Phasen im Leben, in denen es nichts gibt, worauf man sich freuen kann, alles grau in grau erscheint, man „deprimiert“ ist. Aber eine Depression ist etwas anderes als eine vorübergehende Phase der Niedergeschlagenheit und Unlust oder ein Stimmungstief.

Im Hörbeitrag spricht Katharina Hinzmann-Ehrhard vom Regionalbüro Ruhr mit Petra Kolpak darüber, wie begleitende Personen, z.B. von Angeboten zur Unterstützung im Alltag, damit umgehen können, wenn ihnen solche Veränderungen bei den pflegebedürftigen Personen auffallen.

Petra Kolpak ist Gesundheitswissenschaftlerin und Genesungsbegleiterin. In Kliniken, Tagesstätten oder dem betreuten Wohnen unterstützen Genesungsbegleiter*innen Menschen mit psychischen Erkrankungen direkt. Eine einjährige Qualifizierung, bei der Selbstreflexion, Kenntnisse über Salutogenese und die Erfahrung, dass es mehr als einen Weg bei der Krankheitsbewältigung gibt, im Mittelpunkt stehen, bereiten auf die Tätigkeit vor. Mehr zur Genesungsbegleitung erfahren Sie hier.

Der Hörbeitrag steht im MP3 Format zum Download bereit / Größe 9,44 MB

Für Menschen mit Hörschädigung stellen wir ein Transkript mit den Inhalten der Folge bereit.

 

Anlaufstellen für weitere Informationen:

Aktionsbündnis Seelische Gesundheit

Deutsche Depressionshilfe

Deutsche Depressionsliga

 

Info-Telefon Depression (Mo, Di, Do: 13:00 – 17:00 Uhr, Mi, Fr: 08:30 – 12:30 Uhr):

0800 / 33 44 533

Diesen Inhalt teilen:
Enable Notifications    OK No thanks