Analyse (2012-2018) belegt die Wirkung Lokaler Allianzen für Menschen mit Demenz

Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz sind Netzwerke zur Hilfe und Unterstützung, in denen sich haupt- und ehrenamtliches Engagement verbindet. Sie sind lokal unterschiedlich aufgebaut und in ihrer Zielsetzung an die jeweiligen Bedarfe und Herausforderungen angepasst. Dadurch sollen Menschen mit Demenz ein selbstbestimmter Teil der Gesellschaft bleiben und auf Angebote zurückgreifen können, wenn es für sie oder ihre Angehörigen notwendig ist.

In den Jahren 2012-2018 sind 500 Lokale Allianzen entstanden, um Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in ihrem Alltag zu unterstützen. Im Bundesprogramm werden von 2020 bis 2026 erneut 150 Netzwerke gefördert. In die aktuelle Förderung fließen die Erkenntnisse der Wirkungsanalyse ein und sie ist Teil der Nationalen Demenzstrategie.

Die Ergebnisse der Wirkungsanalyse werden in drei Berichten zusammengefasst:

  1. Bericht 1 (2020) zeigt die Sicht der Projektverantwortlichen
  2. Bericht 2 (2021) zeigt die Sicht kommunaler Akteure in Kreisen und kreisfreien Städten
  3. Bericht 3 (2021) entspricht einer Kurzzusammenfassung der Ergebnisse

Weiterführende Links

Aktuellmeldung des Bundesseniorenministeriums mit weiteren Informationen

Netzwerkstelle Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz

Informationen zur Nationalen Demenzstrategie

Diesen Inhalt teilen:
Enable Notifications    OK No thanks