Handreichung für Nachbarn etc. von alleine lebenden Menschen mit Demenz

Die Zahl der Singlehaushalte nimmt seit Jahren kontinuierlich zu. Wer im Alter alleine lebt und an einer Demenz erkrankt, hat besondere Herausforderungen zu meistern. Wie kann ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden aussehen? Wieviel Unterstützung ist möglich? Welches Netzwerk ist nötig? Und wo gibt es Hilfe und Beratung?

Im Rahmen des Themenjahres der Landesinitiative Demenz-Service NRW hat das Demenz-Servicezentrum Region Ruhr eine kurze Handreichung für Nachbarn, Kunden, Straßenpassanten und viele mehr entwickelt, um über eventuell erkrankte und alleine lebende Menschen mit Demenz im Umfeld zu informieren. Es wird erklärt, was eine Demenz ist, was auffallen könnte, wie man richtig handelt und wo es im Bedarfsfall Ansprechpartner gibt.

Mit dieser Handreichung werden derzeit z.B. Passanten in Einkaufszentren in der Region informiert. Sie ist auch PDF-Datei erhältlich..

Diesen Inhalt teilen:
schliessen