„Der Gesang der Zauberinsel“ Opernbesuche für Menschen mit Demenz und ihre Begleiter:innen

Datum/Zeit
Mittwoch, 30. November 2022

Veranstaltungsort
Kinderoper Köln im StaatenHaus
Rheinparkweg 1
50679 Köln

Saal 3

Kategorien

Tags: Oper

Auch in dieser Spielzeit heißen wir Sie im Rahmen des Projekts „Oper für Jung und Alt“ herzlich willkommen! Nachfolgend finden Sie alle Vorstellungen, die für Sie und Ihre Gruppen in Frage kommen können. Ihr Opernbesuch findet im Rahmen der regulären Vorstellungen der Kinderoper Köln statt. Hier erleben Sie gemeinsam mit dem jungen Publikum die entsprechend den Bedürfnissen bearbeiteten und qualitativ hochwertigen Opernwerke. Ebenso erleben unsere Besucher*innen eine Aufführung aus unmittelbarer Nähe zu den Sängern*innen, die auch Seh- und Hörschwierigkeiten mit einbezieht. Das gesamte Ensemble ist auf Publikumsreaktionen eingestellt. Zu Ihrem Opernbesuch können Sie ein kostenfreies Begleitprogramm buchen: Dieses umfasst (je nach Anfrage) Vorbereitungsmaterial und einen praktischen Nachbereitungsworkshop. Im Workshop besuchen wir Sie einige Tage nach der Vorstellung in Ihrer Einrichtung und lassen den Opernbesuch mit einer Vielzahl an Instrumenten, Inszenierungsbildern und Requisiten auf leben. Die Gruppen singen, spielen und musizieren mit uns geeignete Opernstücke oder themenverwandte Lieder in Ihren Möglichkeiten.

Vorstellung:

Der Gesang der Zauberinsel 

oder: Wie der rasende Roland wieder zu Verstand kam
Oper in 9 Szenen von Marius Felix Lange
Libretto vom Komponisten nach Ludovico Ariosto
Deutsche Erstaufführung

DAUER: ca. 75 Minuten

AUFFÜHRUNGSBEGINN: 11:30 Uhr

TERMINE:
Mi. 30.11.22 | Fr. 02.12.22 | Mo. 05.12.22 |
Mi. 07.12.22 | Mi. 14.12.22 | Di. 20.12.22 |
Di. 10.01.23 | Di. 17.01.23

Einer der fantastischsten Opernstoffe, der immer wieder vertont wurde, ist der „Orlando furioso“ von Ludovico Ariosto (1474 – 1533) – auf Deutsch der „Rasende Roland“. In der Geschichte lebt die Zauberin Alcina auf einer Insel und verwandelt alle Reisenden in Tiere und Pflanzen, sobald sie ihrer überdrüssig geworden ist. Marius Felix Lange (*1968) hat aus der berühmten Vorlage
eine neue Zauberoper geschaffen, die durch magische Musik und eine rasante Geschichte besticht. Berühmte Opernfiguren, Fabelwesen und Personen aus dem Hier und Jetzt treffen
aufeinander und geraten in verzaubernde, verwirrende und lehrreiche Situationen, in denen Liebe, Freundschaft und Mut auf dem Prüfstand stehen. Nach den Opern „Das Opernschiff oder Am Südpol, denkt man, ist es heiß“ (Uraufführung Kinderoper Köln 2005) und „Schneewittchen“ (Uraufführung Kinderoper Köln 2011) ist dies das dritte Werk des Komponisten, das die Kinderoper Köln – diesmal als deutsche Erstaufführung – auf die Bühne bringt.

Hier weitere Informationen zum Stück. 

Anmeldung und weitere Informationen:
Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer der Veranstaltung. 

Diesen Inhalt teilen: