ZWISCHEN FÜRSORGE UND SELBSTSORGE – Wie finde ich als Angehöriger Entlastung?

Datum/Zeit
Datum: 16. Aug 2022
09:00 - 16:15

Veranstaltungsort
Akademie Franz Hitze Haus
Kardinal-von-Galen-Ring 50
48149 Münster

Kategorien

Tags: Demenz, Depression, Entlastung für pflegende Angehörige, pflegende Angehörige

Wer einen nahstehenden Menschen mit einer Demenz oder Depression betreut, weiß: Das ist eine Rund-um-die-Uhr-Aufgabe. Für den Erkrankten ist meist gut gesorgt, doch die Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse bleibt dabei auf der Strecke. „Kümmerer“ fühlen sich häufig wie in einem Hamsterrad und sehen kaum Möglichkeiten, der Belastung zu entkommen.

Münster hat ein umfangreiches Netzwerk an Hilfsangeboten und doch fällt es Angehörigen nicht immer leicht, Hilfen anzunehmen. „Es geht ja noch“ oder „Mein Mann wird das alles ablehnen“ können innere Hürden der Pflegenden sein, die einer notwendigen Entlastung im Wege stehen. Wer pflegt, benötigt Freiräume zur Regeneration. Abstand und Entspannung sind Voraussetzungen, dass die eigene psychische Widerstandskraft
(Resilienz) gestärkt wird.

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Gerontopsychiatrischen Beratung der Alexianer findet am 16.08.2022 ein Informations- und Begegnungstag für pflegende An- und Zugehörige sowie Interessierte statt. Am Vormittag gibt es Vorträge über die oftmals schwierige Balance zwischen Fürsorge und Selbstsorge sowie über die Wege zur Annahme von Hilfe. In den Workshops am Nachmittag bieten die vier Mitarbeiterinnen der Gerontopsychiatrischen Beratung An- und Zugehörigen die Gelegenheit, sich mit einzelnen Fragestellungen intensiver auseinanderzusetzen. 

Nähere Informationen zur Veranstaltung und zum Programm finden Sie auf dem Flyer: 

20220513_Flyer_30 Jahre_GB

 

Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist erforderlich. Diese können Sie an die Mailadresse cwh.beratung@alexianer.de richten. 

 

Diesen Inhalt teilen: