Konzert für Menschen mit Demenz und Angehörige

Datum/Zeit
Datum: 29. Mai 2022
12:30 - 13:30

Veranstaltungsort
Tonhalle Helmut-Hentrich Saal
Ehrenhof 1
40479 Düsseldorf

Kategorien

Tags: Angehörige, Demenz, Konzert, Leben mit Demenz, Region Düsseldorf

Ein außergewöhnliches inklusives Kammermusikprojekt feiert am 29. Mai in der Tonhalle Düsseldorf im Rahmen des Familienmusikfestes Premiere! „Forelle gelb“ ist ein Konzert mit Lesung zum Zuhören und Mitmachen, welches Menschen mit Demenz, deren Freunde und Familien ein gemeinsames Kulturerlebnis ermöglicht. 

Für „Forelle gelb“ entwickelte der Komponist Sebastian Gottschick eine musikalische Reise mit und auf dem Wasser – beginnend mit dem Zauberlehrling von Paul Dukas, über Yellow Submarine von den Beatles bis hin zur Moldau von Antonìn Dvořák. Alle Werke, besetzt für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass und Klavier, werden durch Texte des Schriftstellers Gerhard Meister raffiniert miteinander verbunden. Mit viel Humor, einer Portion Dramatik und kunstvoller Doppelbödigkeit verfasste er Geschichten und Gedichte, die jungen und älteren Besuchern mit unterschiedlichen Vorkenntnissen und Voraussetzungen großes Vergnügen bereiten. Es musizieren Mitglieder des Eldering Ensembles sowie Sebastian Gottschick (Viola) und Teemu Kauppinen (Kontrabass).

„Forelle gelb“ ist das erste Projekt von „Key to Culture“ – deren Initiatoren Jeanette Gier, Simon Monger (beide Eldering Ensemble) und Gabi Hoffmann-Rose (Hoffmann. DieAgentur) ein nachhaltiges Konzept zur Musikvermittlung für Menschen mit Demenz entwickelten. Unterstützt wurden sie dabei von Elisabeth von Leliwa, die als Dramaturgin und Musikvermittlerin bereits zahlreiche erfolgreiche Programme für Menschen mit Demenz konzipierte.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist für das Konzert um 12:30 Uhr nicht erforderlich. 

 

Diesen Inhalt teilen:
Schriftgröße
Kontraste