Website der Landesinitiative Demenz-Service NRW

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Internetauftritt der Landesinitiative Demenz-Service NRW wird zum 31. Juli 2020 eingestellt.

Informationen und Ansprechpartner zu den Themen Alter, Pflege und Demenz finden Sie auf den Seiten der Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz.

Damit wird es auch die Angebotsdatenbank auf unserem Server nicht mehr geben. Doch inzwischen gibt es zahlreiche, neue Datenbanken, die Sie für die Information über Ihr Angebot dauerhaft nutzen können

  • Für die Beratungsangebote nutzen Sie bitte die Angebote des Pflegewegweisers NRW.
  • Für Anbieter anerkannter Angebote zur Unterstützung im Alltag gemäß § 45a SGB XI  gibt es den Angebotsfinder des Landes NRW.
  • Anbieter von Kurzzeitpflegeplätzen oder stationärem Wohnen helfen die Angebote des Heimfinders NRW.
  • Weitere demenzspezifische Angebote bietet  die Datenbank des Wegweisers Demenz.

    Die Links zu den Datenbanken und viele mehr finden Sie ebenfalls über den Internetauftritt des Projektes Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz.– eine gemeinsame Initiative zur Strukturentwicklung der Landesregierung und der Träger der Pflegeversicherung NRW, damit Ratsuchende und Menschen mit Unterstützungsbedarf weiterhin niedrigschwellig den Weg zu einem passenden Angebot finden können.
     
    Bei Frage und zum Aufbau sowie der Weiterentwicklung wohnortnaher Angebote  wenden Sie sich bitte an die Kolleginnen und Kollegen der Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz (vormals Demenz-Servicezentren).

Wenn Sie weiter Hintergrundinformation, wissenschaftliche Dossiers und Neuigkeiten zu den Themen Alter, Pflege und Demenz erhalten möchten, tragen Sie bitte ihre E-Mail-Adresse bei unserem neuen Newsletter ein.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen und Engagement sowie die gemeinsame Pionierarbeit. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg, alles Gute und freuen uns auf die Zusammenarbeit im Rahmen der Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz.

Christian Heerdt

Projektleiter der Fach- und Koordinierungsstelle der Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz

schliessen