Leichterer Umgang mit Menschen mit Demenz – Bedeutung der Biografie und Besonderheiten in der Kommunikation

Datum/Zeit
Datum: 01. Sep 2020 - 03. Sep 2020
09:00 - 13:00

Veranstaltungsort
Haus der Begegnung
Vogelskamp 120
Mettmann

Kategorien

Tags: Fortbildung

Wenn die Gedanken sich verwirren, die Gespräche schwieriger und unverständlicher werden, dann ist es wichtig, im Kontakt zu bleiben und sich für die Welt der anderen Personen zu interessieren.
Die Welt der Körpersprache und vor allem der Gefühle eröffnet vertraute und neue – oft leichtere – Zugänge zu der anderen Person. Ihre Geschichte, ihre Erlebnisse und ihre Vergangenheit rücken in einen neuen biografischen Schwerpunkt.
Die zweiteilige Fortbildung gibt den Teilnehmenden zunächst die Möglichkeit, die Biografie von Menschen mit demenziellen Veränderungen als Türöffner für gelingenden Umgang zu sehen. Gespräche mit Betroffenen und Angehörigen erleichtern für diejenigen, die Menschen mit Demenz in ihrem Alltag begleiten, den Zugang zur Persönlichkeit und bilden somit die Grundlage für eine gelingende Kommunikation.
Am zweiten Seminartag werden darauf aufbauend die Besonderheiten in der Kommunikation mit Menschen mit Demenz thematisiert. Durch praktische und alltagsnahe Beispiele lernen die Teilnehmenden, wie Kommunikation (verbal und non-verbal) leichter gelingen kann. Dies erleichtert den Alltag sowohl für Betroffene als auch für diejenigen, die sie begleiten.
Die spezifischen Kursthemen werden umrahmt von Erfahrungsaustausch und Reflexion.

Referentin: Monika Thöne (Dipl. Pädagogin, integrative Tanztherapeutin (DGT), Leiterin einer Begegnungsstätte mit dem Schwerpunkt Demenz)
Kosten: 80,00 Euro

Flyer-Fachkräfte-Fortbildung-2020

Anmeldung:
Caritas-Fachstelle Demenz
Bavierstr. 1
40699 Erkrath
Tel: 02 11 – 24 95 223

Diesen Inhalt teilen:
schliessen
Enable Notifications.    Ok No thanks